Der Bezirk München im Musikbund von Ober- und Niederbayern hat sich die Pflege der Blasmusikkultur, Erhaltung, Pflege und Förderung von Brauchtum und regionaler Kultur und die Gewinnung der Jugend zur musikalischen Bildung auf die Fahnen geschrieben.

Für seine Mitglieder bietet der Bezirk Lehrgänge und Schulungen an, unter anderem die Musikerleistungsabzeichen, hilft bei der Organisation von Musikfesten, Wettbewerben und sonstigen Veranstaltungen, vermittelt Zuschüsse und berät in Sachen Jugendarbeit in den Musikvereinen. Außerdem bietet der Bezirk durch seine Funktion als Teil des MON die Anwendung des Rahmenvertrages mit der GEMA auf die Veranstaltungen der Mitgliedsvereine.

Auszug aus der Satzung

2. Zweck

  1. Der Verein verfolgt folgende Ziele:
  2. a) die Pflege der Blasmusikkultur
  3. b) die Erhaltung, Pflege und Förderung von Volksbildung, Brauchtum und regionaler Kultur
  4. c) die Gewinnung der Jugend zur musikalischen Bildung und auch darüber hinaus.
  5. Zur Erreichung dieser Ziele bedient sich der Verein vor allem folgender Mittel:
  6. a) der Durchführung von Lehrgängen und Schulungen zur Fort- und Weiterbildung von Vorständen, Dirigenten, Jugendleitern und Musikern. Dabei wird auch auf die unter Nummer 1 genannten Gesamtaufgaben des Vereins hingewiesen.
  7. b) der Organisation von Bezirksmusikfesten, Musikertreffen, Konzerten, Jugendkonzerten, Wettbewerben und sonstiger kultureller Veranstaltungen, die auch zur Hebung des Leistungsniveaus durchgeführt werden, wobei alle Mitgliedsvereine gehalten sind, am Bezirksmusikfest und mindestens alle drei Jahre an einem Wertungsspiel (Konzert, Marsch oder Spiel in kleinen Gruppen) teilzunehmen.
  8. c) der Beratung, Ausbildung und bevorzugten Förderung von Jugendkapellen und Jugendbläsern. Hierbei wird auf das Statut des MON zum Erwerb der Musikerleistungsabzeichen verwiesen.
  9. d) der Vermittlung und Durchführung internationaler Begegnungen, im besonderen auf dem Gebiet des Jugendaustausches.
  10. Der Verein verfolgt seinen Satzungszweck gegenüber Landkreisen und Gemeinden und sonstigen Institutionen. Der Verein erwartet von den Landkreisen und Gemeinden die nachhaltige ideelle und materielle Unterstützung bei seiner kulturellen Bildungs- und Jugendarbeit, sowie die Hinzuziehung von Vertretern des Vereins als Berater in den jeweils zuständigen Ausschüssen.
  11. Der Verein bemüht sich um eine entsprechende Darstellung seines Zweckes in Presse, Funk und Fernsehen.
  12. Der Verein hat in seinem Verbandsgebiet den Vereinszweck des MON zu fördern und den MON bei dessen Tätigkeiten zu unterstützen. Alle vom MON erteilten Aufträge, die den Verein betreffen, sind von ihm auszuführen.
Menü