Wertungspiel im Bezirk München!

Musikkapelle Poing ging bei den Wertungsspielen in Neufahrn als Tagessieger hervor

Zum Abschluß des Musikerjahres 2018 fand ein weiteres Highlight  im Bezirk München im Musikbund von Ober- und Niederbayern (MON) im  OSKAR-MARIA-GRAF-GYMNASIUM in Neufahrn bei Freising statt steht – Wertungsspiele zusammen mit dem Bezirk Amper. Die Räumlichkeiten und die Aula des Gymnasiums  boten ein sehr gutes Ambiente für diesen Wettbewerb, der auch sehr gut besucht war.

Neun Musikkapellen, zwei in der Oberstufe, zwei in der Mittelstufe, drei in der Unterstufe, eine in der Grundstufe und eine in der Traditionellen Blasmusik Stufe B nahmen daran teil und erspielten beachtliche Ergebnisse, so die Wertungsrichter. Die Jury setzte sich zusammen aus Jos Zegers, dem Chefdirigenten des Bundespolizeiorchesters München, Walter Edelmann, ehemals Leiter des schwäbischen Jugendblasorchesters & Leiter der Stadtkapelle Buchloe und zuletzt Leiter der Stadtkapelle Landsberg aus Landsberg und Berthold Leicht aus Neuburg a.d. Kammel, Dozent an der Berufsfachschule für Musik (BFSM) in Krumbach und seit 1980 in der Blasmusikszene in Baden-Württemberg und Bayern aktiv als Dirigent, Wertungsrichter, Dozent und Prüfer. Die Jury vergaben siebenmal das Prädikat „mit  sehr gutem Erfolg“ und zweimal sogar „mit ausgezeichnetem Erfolg teilgenommen“ – ein stolzes Ergebnis.

Einen großartigen Erfolg erzielte auch das Anfängerorchester des Musikverein St. Andreas Eching mit ihrem Dirigenten Cédric Mohler, die ihr erstes Wertungsspiel in der Grundstufe bestritten und 86 Punkte und das Prädikat “mit sehr gutem Erfolg” erspielten.

In der Traditionellen Blasmusik trat der Musikverein Harmonie Neubiberg e.V mit ihrem Dirigenten Markus Olbrich an und sie erhielten das Prädikat „mit sehr gutem Erfolg“ teilgenommen. Das Anfängerorchester des Musikverein St. Andreas Eching bestritten ihr erstes Wertungspiel sehr erfolgreich in der Grundstufe und erspielten sich 86 Punkte und erhielten das Prädikat “mit sehr gutem Erfolg” teilgenommen. In der Unterstufe erhielten die Musiker des Musikvereins Emmering e.V. mit ihrem Dirigenten Walter Prinz mit 91 Punkten das Prädikat „mit ausgezeichneten Erfolg“.  Die beiden weiteren Jugendorchester, das Sinfonische Blasorchesters Germering e.V. mit ihrem Dirigenten Florian Kruse und die Stadtjugendkapelle Dachau e.V. mit ihrem Dirigenten Michael Meyer schlossen mit einem „sehr guten Erfolg“ ab. Ebenfalls mit einem „sehr guten Erfolg“ schlossen die beiden Mittelstufenkapellen ab, der Musikverein Vierkirchen e.V, dirigiert von Alexander Frieß und die Knabenkapelle Dachau e.V. mit ihrem musikalischen Leiter Eduart Civeja. In der Oberstufe traten die 65 Musikerinnen und Musiker des Sinfonischen Blasorchesters der Stadtkapelle Dachau e.V. unter dem Dirigat von Michael Meyer an und wurde für ihre Leistung mit einem „sehr guten Erfolg“ belohnt. Ebenfalls in der Oberstufe angetreten, die Musikkapelle Poing e.V.. Die 50 Musikerinnen und Musiker mit ihrem Vorstand Franz Scherzl und mit ihrer dynamischen musikalischen Leiterin Angela Ebmeyer erhielten für ihre musikalische Leistung von der Jury 93 Punkte zugesprochen und somit das Prädikat „mit ausgezeichnetem Erfolg“ teilgenommen. Sie intonierten als Pflichtstück „Appalachian Overture“ von James Barnes und als Selbstwahlstück die „New York Overture“ von Kees Vlak. Sie wurden somit mit dem besten Wertungsergebnis Tagessieger des Wertungsspieltages in Neufahrn 2018.

Mit diesen Ergebnissen konnte Bezirksvorsitzende Alexandra Schupp, die auch die Moderation des Wettbewerbes übernommen hatte und Bezirksdirigent Alexander Frieß sehr zufrieden sein.

 

Georg Rittler

Referent für Öffentlichkeitsarbeit

 

Ähnliche Beiträge

No results found

Menü